Stornierung

Stornierung durch Teilnehmer(-innen)

Wenn Sie Ihre Teilnahme am Kurs nach erfolgter Anmeldung absagen müssen, entstehen uns und dem Stift Urach Kosten, die wir Ihnen leider in Rechnung stellen bzw. bei Rückerstattungen abziehen müssen. Im Detail sind dies:

Stornierungskosten anderer Hotels erfragen Sie bitte dort. Kosten unserer Seite und des Stifts Urach werden von bereits überwiesenen Beträgen bei der Rücküberweisung einbehalten bzw. bei noch ausstehender Überweisung in Rechnung gestellt. Auf evtl. bei Rücküberweisung anfallende Gebühren durch beteiligte Geldinstitute haben wir keinen Einfluss (diese Kosten teilen die Geldinstitute i. d. R. nur dem Kontoinhaber mit).

 

 

Der Auftrag zur Stornierung muss in Schriftform (per Post, E-Mail oder Fax) und unter klarer Angabe Ihres vollständigen Namens erfolgen. Maßgeblich ist das Datum des Post- bzw Daten-Eingangs bei uns; Adresse siehe   Kontakt . Bei Postversand bitte Postlaufzeit einplanen; diese kann aus Zollgründen bis zu 14 Tagen betragen.

 

Stornierung durch das Peñalosa-Ensemble

Wenn das Peñalosa-Ensemble Ihre Teilnahme am Kurs nicht entgegennehmen kann, oder wenn der Kurs aus Gründen, die von Seiten des Peñalosa-Ensemble zu verantworten sind, nicht stattfinden kann, werden Ihnen die an uns überwiesenen Beträge in voller Höhe ohne Abzüge per Überweisung zurückerstattet. Überweisungs- und ggf. Wechselkosten seitens unseres Geldinstituts tragen wir, Gebühren anderer Geldinstitute können wir nicht übernehmen, da diese uns ihre Gebühren nicht mitteilen.

 

Höhere Gewalt

Wenn der Kurs aufgrund „höherer Gewalt“ nicht stattfinden kann oder abgebrochen werden muss, sind wir bestrebt, Ihnen die an uns überwiesenen Beträgen so weit möglich zurückzuerstatten. Eine Garantie kann jedoch in diesem Fall nicht übernommen werden.

 

 X – 1